Sorgerechtsverfügung

Die Sorgerechtsverfügung

„Ich werde immer für dich da sein“, flüstert Elke ihm zärtlich ins Ohr. Paul ist gerade mal drei Minuten alt und liegt erschöpft auf Mamas Brust. So ganz versteht er die grelle, kalte Welt da draußen noch nicht. Was er allerdings fühlt, ist Liebe und Geborgenheit in Hülle und Fülle. So könnte es jetzt weitergehen. Ein Kinderleben lang.

 

Paul wird ohne Vater aufwachsen. Den gibt es nicht mehr. Er hat sich schon in der Schwangerschaft klammheimlich in Luft aufgelöst. Doch auch ohne Papa klappt alles wie am Schnürchen. Bis zu dem Zeitpunkt, als Elke diesen Unfall hat und von jetzt auf gleich ins Krankenhaus muss. Wohin mit Paul? 

Zum ersten Mal spürt sie, dass Liebe nicht ausreicht. Vor allem nicht als Alleinerziehende. Eine Sekunde und das Leben gerät aus den Fugen. Wobei sie ja noch Glück hatte. Direkt nach der OP konnte sie selbst fix organisieren, wer sich die nächsten Wochen um Paul kümmert. Denn so lange würde ihr Krankenhaus-Aufenthalt mitsamt Reha dauern.

Pia hatte keine Gelegenheit mehr dazu!

Sie verstarb mit nur Mitte dreißig an einem Herzinfarkt.

 

Drei kleine Kinder verstehen plötzlich die Welt nicht mehr. Wo ist unsere Mama? Als ob es nicht schlimmer kommen könnte, nimmt nun der bürokratische Hickhack seinen Lauf. Da keine Sorgerechts-Verfügung vorliegt, entscheidet eben das Gericht – oft nach Aktenlage und Gutachten. Klingt nicht nur furchtbar, es ist furchtbar! Und so wird festgelegt, wer das Sorgerecht erhalten soll. Im Fall von Pia und ihren Kindern eine Entscheidung mit Folgen. Leider keiner guten für die Kinderseelen, die per Gerichtsurteil dorthin müssen, wo sie sich unsagbar verloren fühlen.

Verantwortungsvolle Eltern sorgen vor

 

„Ich werde immer für dich da sein.“ Ein Versprechen, von dem wir Ihnen von Herzen wünschen, dass Sie es einlösen können. Für alles, was außerhalb Ihrer Macht liegt, gibt es die Sorgerechts-Verfügung. Bestimmen Sie, wem Sie im Fall der Fälle Ihr Kind / Ihre Kinder anvertrauen wollen. Oder im umgekehrten Falle auch, wer vom Sorgerecht unbedingt ausgeschlossen werden soll. Sie wissen am besten, wer und damit was Ihrem Kind / Ihren Kindern gut tut.